Tag Archives: Video

Konzerte in den nächsten Monaten

Liebe Freunde,

auf die kommenden An Rinn-Konzerte in den nächsten 4 Monaten möchten wir gerne hinweisen. An Rinn sind zu hören am

10.9.2022 im Gemeindezentrum Haltestelle in Holtgast b. Esens

7.10.2022 im Lutherhaus in Osnabrück

29.10.2022 im Musikcafé Marienheil, Rhauderfehn

5.11.2022 im ShimSham (Zeche Westfalen) in Ahlen

12.11.2022 in der Alten Kasse Hellern in Osnabrück

Und für den 07.12.2022 hoffen wir, dass endlich einmal wieder unser Adventskonzert im Universum Bramsche stattfinden kann. Denn dazu haben wir diesmal das wunderbare Folkduo „The Lasses“ https://www.de.thelasses.nl/ aus den Niederlanden als Gäste eingeladen und hoffen, damit unsere wunderbare Tradition unserer Universum-Konzerte mit GastmusikerInnen endlich fortsetzen zu können.

Und im nächsten Jahr geht es dann natürlich mit vielen neuen Konzerten weiter.

Nähere Infos zu den Veranstaltungsorten findet Ihr auf www.anrinn.de und sicher beizeiten auch auf unseren Facebook-Seiten. Wir sehen uns!

Absage Weihnachtskonzert 8.12.2021

Liebe Freunde,
 

eine schlechte Nachricht: Wie fast schon erwartet hat nun das Universum-Kino in Bramsche auch das Weihnachtskonzert am 08.12. abgesagt. Die Karten können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Auch wenn es wahrscheinlich wenig nützt, nochmals der Appell an alle, die guten Willens sind, oder an die, die es vielleicht werden wollen: Lasst Euch impfen! Sonst geht sämtliche Kultur -und ganz sicher vieles Andere mehr- den Bach runter. Wir sehen uns! Bleibt gesund

Neue CD Rezension in der Folkworld

Nach einem Vierteljahrhundert ist An Rinn eine Institution in der deutschen Folkszene. Ihr Jubiläumswerk kann sich nun auch sehen lassen, und überzeugt in seiner Qualität und Vielfalt. Viele der Lieder sind gut bekannt von berühmten internationalen Folksängern, doch es gelingt An Rinn durchgängig, sehr attraktive Versionen dieser Stücke einzuspielen – die oft auch erstaunlich nahe an den Originalversionen sind. So klingt „Galway Girl“ wie Steve Earles und Sharon Shannons Original, Dougie MacLean wäre zufrieden mit ihrer Version von „Caledonia“, und „Rose of Allendale“ erinnert sehr an Sean Cannons Dubliners-Einspielung. Die Musik ist insgesamt vor allem keltisch geprägt, hat aber auch Einflüsse von Bluegrass oder aus Skandinavien. Mit Instrumenten wie Akkordeon, Geige, Bodhran, Kontrabass, Banjo, Bouzouki und natürlich Gesang sind die fünf Musiker perfekt ausgestattet, um hervorragende keltische Musik nach Deutschland zu bringen.

« Older Entries